Das Windrad finden wir gut

08.07.2020

Es steht am Nordrand von Schneppenhausen in einem kleinen Biotop


Das kleine Windrad steht am Nordrand von Schneppenhausen in einem kleinen Biotop. Es soll Wasser fördern für einen Tümpel, Lebensraum für allerlei Getier und Pflanzen. Ohne dieses aus dem Untergrund geförderte Wasser würde er austrocknen und somit wasserliebenden Pflanzen und Tieren den Lebensraum nehmen.

Das kleine Windrad will uns, so meinen wir, noch mehr sagen.

Die Trockenheit, da ist sich die Wissenschaft einig verursacht durch den Klimawandel, zerstört Lebensräume. Wir müssen wertvolles Wasser mit viel Aufwand aus der Tiefe holen, um Leben zu ermöglichen.

Mit der regenerativen Energie Wind können wir Wasser fördern. Hier ein wenig Wasser, damit ein Tümpel nicht austrocknet. Mit großen Windrädern können wir sauberen Strom erzeugen, die es uns ermöglichen, CO2-speiende Kohlekraftwerke abzuschalten

powered by webEdition CMS